Waldemar Zeiler on condoms, menstruation and self-ownership

Condom-entrepreneur Waldemar Zeiler, the bearded founder of Berlin-based Einhorn Kondome, recently dressed up as a giant vulva to announce his company’s next goal to “unfuck menstruation”.

It was a high-impact stunt which has become characteristic of the 35-year-old as he takes Einhorn — which has been making vegan, sustainable and fair-trade condoms since 2015 — into the business of selling menstrual hygiene products.

When Einhorn first launched, attempting to make buying condoms cool and fun, it promised “up to 21 orgasms” from a pack of seven condoms. Customers seemed to like the idea, even if the German courts forced them to retract the actual claim.

„Waldemar Zeiler on condoms, menstruation and self-ownership“ weiterlesen

Founders flee to Estonia’s digital paradise

 

With 12 guides, over 600 tours sold and plenty of positive reviews, Arzu Altinay’s company Walks in Istanbul was going well. Then the business started to go very wrong.

The political atmosphere in Turkey started to change around 2015 and there was a a bloody coup attempt a year later. Tourism dried up. Altinay, who had been a professional tour guide since 1998, lost the vast majority of her customers.

When PayPal stopped operating in Turkey in 2016, even those still wanting to pay for her tours couldn’t. “I was desperate because my business died immediately. I’m a single parent and had no money coming in.”

Altinay knew that she had to move her company outside of Turkey. “The business was working, it just wasn’t working in Istanbul”. „Founders flee to Estonia’s digital paradise“ weiterlesen

Putzen und Essen ausfahren mit Uni-Abschluss

Dieser Beitrag erschien zuerst in der Berliner Morgenpost vom 7. März 2016 und auf morgenpost.de

Von Jobs bei  Dienstleistern  wie „Foodora“ und „Helpling“ versprechen sich Berliner Flexibilität. Das hat aber auch Nachteile.

Berlin in diesen Tagen: Draußen stürmt es, in der Chausseestraße in Mitte hat jemand Lust auf einen Burger. Zwei, drei Klicks, und das Essen aus dem Lieblingsrestaurant ist übers Smartphone nach Hause bestellt. Das ist der Startschuss für Syazwan Khairi. Er steigt auf sein Rennrad, öffnet die App auf seinem Handy, akzeptiert den Auftrag für die Bestellung und fährt los.

In 15 Minuten muss er beim Restaurant am Hackeschen Markt sein, das gleichzeitig Burger und Pommes brutzelt. Er schafft es pünktlich, verstaut die Lieferung in seinem Rucksack, wischt über die App – „Bestellung abgeholt“ – und rast los zum Kunden. Zehn Minuten, um in die Chausseestraße zu kommen, das sind zweieinhalb Kilometer. Kein Problem für Khairi. Zwischendurch ein Blick aufs Handy, links oder rechts? Der Bildschirm ist nass vom Regen. Zwei Minuten bis zur Deadline: Khairi findet die Wohnung nicht. Vorderhaus? Hinterhaus? Welcher Stock? Am Ende ist er vier Minuten zu spät. Ein Mann in Jogginghose öffnet die Tür. Er wirkt entspannt, reicht Khairi ein paar Münzen. „Drei Euro Trinkgeld – so was gibt’s nur in Prenzlauer Berg“, sagt er und strahlt.

„Putzen und Essen ausfahren mit Uni-Abschluss“ weiterlesen

Studium Digitale per MOOC

Mit einigen MOOCs lassen sich jetzt ECTS-Leistungspunkte sammeln. Das fordert das traditionelle Universitätsmodell aus Anwesenheitspflicht und festem Lehrplan heraus.

MOOC-Bild-Salford-Business-School-CC-BY-2.0-via-Flickr

Verschulte, vorgefertigte Bachelor- und Masterstudiengänge lassen heute wenig Raum für individuelle Persönlichkeitsbildung. Ergänzende Online-Kurse – oder MOOCs – zur Verfolgung eigener akademischen Interessen werden immer beliebter, waren bisher aber nicht vom Hochschulsystem anerkannt. Das ändert sich jetzt in Europa. Werden wir uns bald ein Studium digital selbst zusammenstellen können?

„Studium Digitale per MOOC“ weiterlesen

EDITION F: “Unternehmen sollten ihre Zielgruppe ernst nehmen”

EDITION F ist eine neue digitale Business-Lifestyle-Plattform für Frauen. Wir trafen die beiden Gründerinnen im Kreuzberger Coworking-Space Betahaus.

EDITION F

Beauty, Fashion, Gossip. Produkte für Frauen mit pinkem Anstrich. Stereotype. Dieses Modell hat lange ausgedient. Das meinen zumindest Susann Hoffmann und Nora Wohlert, die Gründerinnen von EDITION F, einer neuen digitalen Business-Lifestyle-Plattform für Frauen. Ein Gespräch über die Bedürfnisse ihrer Zielgruppe, Journalismus und darüber, warum integrierte Produkte die Zukunft sind.

„EDITION F: “Unternehmen sollten ihre Zielgruppe ernst nehmen”“ weiterlesen